Parkinson Rollator

Der Gemino 30 Parkinson und der Topro Troja Neuro – Zwei Rollatoren für Parkinson-Patienten

Ein Rollator ist für viele ältere Menschen ein unverzichtbares Hilfsmittel, um sich im täglichen Leben Mobilität zu bewahren. Für Menschen die an Parkinson erkrankt sind, gilt dies im Besonderen. Doch oft reicht ein „normaler“ Rollator nicht aus. Es bedarf einer Gehhilfe, die mehr Unterstützung bietet als dies normalerweise der Fall ist, ein Rollator, der auf ihre speziellen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Mit dem Gemino 30 Parkinson und dem Topro Troja Neuro und, die nun im qualifizierten Fachhandel zu bekommen sind, gibt es zwei speziellen Rollatoren, mit denen sich Parkinson-Patienten sicher bewegen können.

Der Gemino 30 Parkinson

Seine Features machen ihn zum idealen Rollator für Parkinson-Patienten

Einstellbare Schleppbremse
Der leichte Gemino 30 Parkinson Rollator ist mit einer Schleppbremse ausgestattet, die bei Bedarf einen zusätzlichen Widerstand bietet und das Gehen in gleichmäßigem Tempo, also in einem stetigen Schritttempo, ermöglicht. Weil ja jeder Patient anders ist, lässt sich der Widerstand individuell auf die speziellen Bedürfnisse einstellen.

Erhöhte Sicherheit mit „Rückwärtbremse“ RBS (*)

Das Rückwärtsbremssystem ist ein weiteres besonderes Merkmal des Gemino 30 Parkinson. Der Vorteil: Der Rollator stoppt sofort, sobald gebremst wird. Dies erhöht die Sicherheit, wenn der Patient das Gefühl hat, dass die Füße auf dem Boden „festkleben“.

Laservorrichtung hilft bei Gehblockaden (**) weiter – Antifreezing

Eine Laserlinie hilft dem Patienten, wieder in Bewegung zu kommen, wenn er „erstarren“ sollte. Bei einer Gehblockade, dem sog. Freezing, wird mit dieser speziellen Funktion eine grüne Laserlinie als Hinweisreiz angezeigt Indem sich der Patient auf die Linie konzentriert, die auf dem Boden erscheint und versucht, einen Schritt darüber zu machen, kommt er wieder in Bewegung.

Gemino 30 Parkinson – Angaben des Herstellers

Max. Benutzergewicht: 130kg
Empfohlene Körpergröße: 1500 – 2000 mm (30); 1350 – 1700 mm (30M)
Gesamtlänge: 650 mm
Gesamtbreite: 600 mm
Gesamtgewicht: 7,6 kg (30) / 7,5 kg (30M)
Breite zw. Schiebegriffen: 470 mm
Sitzhöhe: 620 mm (30) ; 550 mm (30M)
Höhe (gefaltet): 800 mm (30) ; 760 mm (30M)
Länge gefaltet: 650 mm
Faltmaß: 230 mm
Wendekreis: 840 mm
Rahmenfarbe: Titanium
UVP: 959,00 Euro
Der Topro Troja Neuro

Auch der Topro Troja Neuro wurde speziell für die speziellen Anforderungen von Parkinson-Patienten entwickelt.

Er baut auf dem bewährten und bekannten TOPRO Troja Classic auf.

Reversibles Bremssystem (RBS)

Ähnlich wie beim Gemino 30 Parkinson funktionieren die Bremsen beim Neuro „andersherum“: Sie wurden entwickelt, weil Parkinson-Patienten Bewegungsstörungen haben und dabei häufig verkrampfen. Dann fällt es ihnen schwer, mit einer normalen Rollatorbremse zu bremsen und sie z. B. beim Bergabgehen richtig zu dosieren. Die neue reversible Parkinsonbremse funktioniert deshalb „andersherum“: Zum Fahren wird sie angezogen, zum Bremsen losgelassen. Das erleichtert die Koordination, erhöht die Sicherheit und gibt den Rollatornutzern mehr Stabilität beim Sitzen auf dem Rollator oder bei Alltagsverrichtungen wie dem Einkaufen.

Anti-Freezing

Freezing überwinden – Gehblockaden lösen durch grünes Laserlicht als Hinweisreiz . Wie am Boden festgeklebt fühlt es sich für viele Parkinsonpatienten an, wenn sie von einer Gehblockade, dem Freezing, betroffen sind. Sie können dann für bis zu 30 Sekunden die Füße nicht vom Boden heben, können also nicht losgehen, wenn sie es wollen oder müssen. Sie können aber überraschenderweise Stufen oder kleine Hindernisse überwinden. Das macht sich die Anti-Freezing Option zu nutze. Am Handgriff gibt es einen kleinen Knopf, mit dem der Betroffene ein grünes Laserlicht auslösen kann, das zwischen den hinteren Rädern des Rollators eine Linie auf den Boden projiziert. Diese kann er ohne
weiteres übersteigen und kommt unverzüglich wieder in Gang. So lassen sich kritische Situationen vermeiden. Das grüne Laserlicht ist individuell einstellbar und auch bei Helligkeit und in der Sonne gut sichtbar.

Der TOPRO Troja Neuro wiegt 7,2 kg ( ist damit noch um etwas leichter als der Gemino 30 Parkinson) und ist ab Januar 2017 im qualifizierten Fachhandel erhältlich.
UVP: 999,00 Euro

Topro Troja Neuro – Angaben des Herstellers

Größe: M (Medium) S (Small)
Empfohlene Körpergröße: 150-200 cm 135-170 cm
Max. Benutzergewicht: 165 kg 125 kg
Griffhöhe: 78-100 cm 67-86 cm
Abstand Stützpunkte: 47 cm 47 cm
Sitzbreite/-höhe: 45,5 cm/62 cm 45,5 cm/45 cm
Wendekreis: 84 cm 84 cm
Höhe (geklappt): 80 cm 74 cm
Breite (geklappt): 24 cm 24 cm
Länge (geklappt) : 65 cm 65 cm
Gewicht mit Tasche: 7,2 kg 7,0 kg

Rollatoren für Parkinson-Patienten – Unser Fazit:

Beide Rollatoren sind erst seit Frühjahr 2017 im Handel erhältlich. Ihre Praxistauglichkeit dürfte vergleichbar sein und kann, zumindest von den Eckdaten her, als gesichert angesehen werden. Die Akzeptanz durch die speziellen Kunden bzw. ihre Familien steht noch aus. Für welchen Rollator man sich entscheiden sollte, ist deshalb von dieser Stelle aus im Moment schwer zu sagen. Nicht zuletzt entscheidet wohl der Praxischeck, den Jeder, der einen Kauf ins Auge fasst, durchführen sollte. Die Preisgestaltung ist ähnlich, beide Rollatoren liegen mehr oder weniger knapp unter 1000 Euro zzgl. Zusatzkosten für eventuelle Ausstattungs-Extras – dies sollte somit nicht das Hauptkaufkriterium sein.